Die Betreuungsmöglichkeiten an der Dreikönigenschule

Die Familien unserer Schülerinnen und Schüler können zwischen zwei Betreuungsmöglichkeiten wählen.

1.      Die Dreikönigenschule bietet die klassische Betreuung im offenen Ganztag (OGS) an. 
Die OGS ist an den Schulvormittag gekoppelt und agiert in einem rhythmischen Ablauf.
Zuerst findet regulärer Unterricht statt. Nach dem Unterricht kommen die Kinder in den OGS-Essensraum und erhalten ein Mittagesssen. Nach dem Essen versammeln sich die Kinder der einzelnen Klassen wieder in ihren Räumen, um dort die Hausaufgaben zu erledigen. Dabei werden sie von Erziehern und /oder Lehrkräften betreut. Nach den Hausaufgaben ist noch Zeit für verschiedene Arbeitsgemeinschaften (AG). Es werden jedes Jahr die AGs gewechselt, so dass immer wieder ähnliche Angebote wie z.B. Fußball, Breakdance, Rund um den Ball, Basteln angeboten werden. Die Kosten für die Betreuung können Sie nachlesen unter: https://www.neuss.de/rathaus/ortsrecht/pdf/40-05-ogs-elternbeitraege.pdf

 

2.     Zusätzlich bietet die Dreikönigenschule eine kostenlose Busbetreuung an.
Seitdem die Dreikönigenschule ins Hammfeld ziehen musste besteht dieser Busdienst. Die Stadt Neuss bieten allen unseren Schulkindern diesen Busdienst an, um sie morgens sicher zur Schule zu bringen. Die Kinder werden morgens kurz vor 08.00 Uhr an der Haltestelle Weberstaße/Schulzentrum von zwei Bussen der Stadtwerke Neuss abgeholt. Die Busse halten nur an der Haltestelle Weberstaße und an der Haltstelle Stifterstraße. Keiner kann aussteigen und fremde Personen haben keine Möglichkeit einzusteigen. So fahren dann die beiden Busse, aufgeteilt in einem Bus mit Erstklässlern und Zweitklässlern und einem Bus mit Drittklässlern und Viertklässlern zur Schule. Nach dem Unterricht können die Schulkinder, deren Familien eine Busbetreuung benötigen, diese kostenfrei in Anspruch nehmen, d.h. Kinder, die nach dem Unterricht nicht in die OGS gehen, werden nach dem Unterricht bis kurz vor 14.00 Uhr betreut. In dieser Betreuungszeit können die Kinder Hausaufgaben erledigen oder einfach nur spielen. Sie werden dabei von Erzieherinnen beaufsichtigt. Ein Mittagessen wird in dieser Zeit nicht angeboten. Der Schulbus holt die Kinder montags bis donnerstags um 13.45 Uhr und freitags um 12 Uhr ab. Das heißt: Auch wenn Kinder früher Schluss haben sollten, bleiben sie bis zur Abholung durch den Schulbus unter Aufsicht in der Schule. Die Einrichtung der Zwischenbetreuung schätzen viele Eltern sehr, da ihre Kinder zu verlässlichen Zeiten nach Hause kommen. Außerdem erwerben unsere Schülerinnen und Schüler schon früh ein hohes Maß an Buskompetenz. Die Busse halten auf dem Heimweg ebenso immer an der Stifterstraße und an der Weberstraße.